SPD Neumarkt St. Veit

Busfahrt zum Politischen Aschermittwoch nach Vilshofen

Veröffentlicht am 27.01.2017 in Veranstaltungen

Die Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Altötting/ Mühldorf und der
Landtagsabgeordnete Günther Knoblauch laden ein zu einer gemeinsamen Anreise zum Politischen Aschermittwoch der bayrischen SPD in Vilshofen am 1.März 2017 ein.

Gastredner des Aschermittwochstreffen im Wahljahr 2017 wird neben dem SPD Kanzlerkandidaten Martin Schulz Gabriel der Bundeskanzler der Republik Österreich Christian Kern sein.

Bereits seit 1919 finden am Tag nach Fasching in Vilshofen an der Donau politische Kundgebungen statt. Die Bayern SPD veranstaltet seit 1965 ihren zentralen „Politischen Aschermittwoch“ in der niederbayerischen Stadt. In diesem Jahr bereits zum 5 Mal im großen beheizten Festzelt.

Aus Anlass der Bundestagswahl bieten die Bundestagskandidatin Annette Heidrich und Landtagsabgeordneter Günther Knoblauch interessierten Bürger/Innen die Möglichkeit die wichtige Veranstaltung der bayrischen SPD live mitzuerleben. Ein Bus steht zur Verfügung und wird zu folgenden Abfahrtszeiten bereit stehen:

Abfahrt:
07:15 Uhr Tüßling, Marktplatz, Gasthof Steiner
07:25 Uhr Mühldorf, Volksfestplatz
07:35 Uhr Töging, Kirche St. Johann Baptist
07:50 Altötting, Dultplatz

Rückkehr ca. 15:30 Uhr, Preis komplett EUR 15,-- pro Person

Der Fahrpreis wird im Bus kassiert. Wir bitten das Geld möglichst passend dabei zu haben.
Wir bitten um Verständnis, dass Eintrittskarten nicht an Selbstfahrer vergeben werden können!

 Anmeldeschluss: Samstag 23.02.2017

bei Martin Pichlmeier: Telefon 08633 75 55, oder per Email an: Martin.pichlmeier@t-online.de oder
bei der SPD-Geschäftsstelle Mühldorf, Mühlenstr. 12 unter Telefon 08631-7197
oder Email: eleonore.ismail@spd.de
anzumelden.

Bei Emails bitte Eure Telefonnummer und die gewünschte Bushaltestelle vermerken!!! 

 

Homepage SPD-Unterbezirk Mühldorf

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:404640
Heute:23
Online:1