SPD Neumarkt St. Veit

BayernSPD: SPD-Dringlichkeitsantrag im Bayerischen Landtag

Veröffentlicht am 04.07.2019 in Presse

SPD-Dringlichkeitsantrag im Bayerischen Landtag: Bessere Arbeitsbedingungen - Lehrermangel bekämpfen - Hat der Kultusminister die Probleme aus dem Blick verloren?

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Horst Arnold fordert, die Entlassungen von Lehrern vor den Sommerferien einzustellen und etwas gegen den Lehrermangel an Grund- und Mittelschulen zu tun.

"Für viele angestellte Lehrerinnen und Lehrer beginnt vor den Ferien jedes Jahr ein unwürdiges Ritual: Sie werden entlassen und erst zum Schulbeginn wieder eingestellt. Damit muss Schluss sein", sagte Arnold in der Plenumsaussprache zum entsprechenden SPD-Dringlichkeitsantrag. 7500 Lehrer und Lehrerinnen arbeiten an Bayerns Schulen nur mit einem befristeten Vertrag. 800 von ihnen melden sich Anfang August arbeitslos. Dabei können an Bayerns Schulen fast neun Prozent des Unterrichts nicht regulär gehalten werden.

Arnold hält es für dringend notwendig, das Grund- und Mittelschullehramt in Bayern attraktiver zu machen. Neben festen Arbeitsverhältnissen gehören dazu auch eine bessere Bezahlung und als Notmaßnahme die Einführung eines Ein-Fach-Lehrers.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende stellte auch Kultusminister Piazolo von den Freien Wählern: Noch am 11. Juli 2018 hatten sie gefordert, das "Befristungsunwesen" für Lehrkräfte endlich zu beenden. "Herr Piazolo, haben Sie diese Probleme, die Sie noch letztes Jahr beklagt haben, als Minister aus dem Blick verloren? Warum verschließen Sie jetzt die Augen vor dem offensichtlichen Lehrermangel", fragte der Abgeordnete aus Fürth. Er verwies auf das positive Beispiel aus dem SPD-regierten Rheinland-Pfalz.

Quelle: BayernSPD

 

Homepage SPD-Unterbezirk Mühldorf

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:404644
Heute:4
Online:2