SPD Neumarkt St. Veit

Günther Knoblauch verschenkt eine Unterrichtsstunde

Veröffentlicht am 12.03.2016 in Regionalpolitik

Pressemitteilung: Zum „Tag der freien Schulen“ informierte der Landtagsabgeordnete an der Fachakademie Starkheim über die Arbeit im Landtag

Mühldorf.  Erstmalig hat heuer bayernweit der „Tag der freien Schulen“ stattgefunden. Organisiert wurde der Aktionstag vom Verband der Bayerischen Privatschulen, dem Katholischen Schulwerk in Bayern und der Evangelischen Schulstiftung in Bayern. Unter dem Motto „Politik macht Schule – Abgeordnete schenken eine Unterrichtsstunde“ war der Heimatabgeordnete Günther Knoblauch (SPD an der Fachakademie in Starkheim zu Gast. Ziel des Aktionstages war mit den Schülern in Dialog zu treten, um ihr staatsbürgerliches Interesse zu wecken und ein Zeichen gegen Politikverdrossenheit zu setzen.“

 

Eine Schulstunde lang gab Günther Knoblauch zuerst einen Einblick in die Arbeit eines Landtagsabgeordneten im Maximilianeum in München sowie im Wahlkreis vor Ort. Anschließend diskutierte er mit den rund 50 Studierende verschiedener Klassen der Fachakademie. Die Themen waren dabei sehr vielfältig - von Kindererziehung und  Ausbildung der Erzieher bis zu Frauenrechten sowie der aktuellen Flüchtlingspolitik. „Die Studierenden haben sehr großes Interesse gezeigt und waren auch gut informiert“, erzählt Günther Knoblauch nach seinem Besuch. „Es ist wichtig, dass sich die junge Generation für Politik begeistern kann und sich auch selbst aktiv einbringt“, betont er, „ich hoffe, dazu konnte ich mit dieser Aktion einen Beitrag leisten.“

 

Homepage SPD-Unterbezirk Mühldorf

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:404640
Heute:23
Online:1