SPD Neumarkt St. Veit

Kreis-SPD erinnert an Radwegprojekte

Veröffentlicht am 20.04.2021 in Kreistagsfraktion

Nicht nur in der letzten Kreistagssitzung, sondern auch beim Straßenbauamt Rosenheim ist die SPD-Kreistagsfraktion vorstellig geworden.

Die Bürgermeister des Landkreises meldeten bereits 2016 auf Initiative des damaligen Landtagsabgeordneten Günther Knoblauch ihre Wünsche von Radstrecken, die dann mit dem Straßenbauamt erörtert wurden. Auch wenn seit dem eine Reihe von Radstrecken gebaut wurden, so u.a. die Strecke Maitenbeth - Hohenlinden, sind 3 wichtige Strecken noch nicht 
umgesetzt.
Die Kreis-SPD will nun, daß diese 3 Radwege vorrangig gebaut werden. 
 
Am schnellsten verwirklichen  ließe sich ein erstes Teilstück des Radweges entlang der St 2353 zwischen dem gemeinsamen Oberzentrum Mühldorf und Waldkraiburg. Die Stadt Mühldorf hat unter Bürgermeisterin Marianne Zollner bereits die Grundstücke zwischen dem Kreisverkehr beim Kingdompark und der Unterführung bei der Fa. Innbeton durch Tausch gesichert. Der Radweg könnte in diesem Abschnitt verwirklicht werden. 
 
Die gefährlichste Strecke für Radler im Landkreis ist die St 2084 zwischen Schwindegg und Weidenbach.  Bereits 2017 luden damals Knoblauch und die Bürgermeister von Rattenkirchen, Obertaufkirchen, Heldenstein und Schwindegg die Grundstückseigentümer zu Abstimmungsgesprächen ein. Es zeigte sich, daß eine Lösung nur in Kooperation zwischen Freistaat und der DB AG möglich ist. Die Bahn benötig entlang der neuen ABS 38 einen Rettungsweg.
Dieser könnte auch als Radweg ausgebaut werden. Hier sind die Grundstücke bereits weitgehend im Bahneigentum.
Ein weiterer wichtiger Weg wäre nach Meinung der SPD ein Radweg zwischen Buchbach und Schwindegg, entlang der St 2087. 
Nach einer gemeinsamen Ortsbesichtigungauch mit der unteren Naturschutzbehörde war man sich mit den Bürgermeistern
über den Trassenverlauf einig. Auch hier sind Grundstücksverhandlungen im Gange.
Nach den Vorstellungen der SPD-Fraktion sollten diese Radwege in die Projektliste des Freistaates aufgenommen und 
könnten in den kommenden 2 Jahre verwirklicht werden.
 
Günther Knoblauch
Fraktionsvorsitzender
 

Homepage SPD-Unterbezirk Mühldorf

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:404643
Heute:33
Online:1