PFOA: Umfassende Aufklärung notwendig

Veröffentlicht am 14.11.2017 in Kommunalpolitik

MdL Günther Knoblauch fordert Transparenz für Bevölkerung – Akzeptanz für Chemieindustrie darf nicht leichtfertig verspielt werden

Altötting/München. Die Bevölkerung muss sofort und umfassend über alle möglichen Gesundheitsgefahren im Zusammenhang mit der PFOA-Belastung in der Region aufgeklärt werden. Mit dieser Forderung hat der SPD-Abgeordnete Günther Knoblauch sich an den betroffenen Industriepark Werk Gendorf sowie an das Landratsamt Altötting und an die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf gewandt.

 

Vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass die Blutwerte einiger Bürger aus der Region eine erhöhte Konzentration des Tensids Perfluoroktansäure nachgewiesen wurde. Die Behörden wussten darüber wohl schon seit einem Jahr Bescheid, die Öffentlichkeit wurde nicht informiert. Und das obwohl PFOA – so die Kurzform der Chemikalie, die unter anderem bei der Teflon-Produktion zu Einsatz kommt – als krebserregend gilt, die Schilddrüse angreift und im Verdacht steht, zu Schäden bei ungeborenen Kindern zu führen.

 

Nun muss die Firma 3M im Industriepark Werk Gendorf, die PFOA dort noch bis 2002 produziert hat sowie das Landratsamt schnellstmöglich für umfassende Aufklärung sorgen: Wo wurde Perfluoroktansäure wie lange eingesetzt. Welche Erkenntnisse gibt es über Verunreinigungen in der Region und was wird unternommenen um die Gesundheitsgefährdung einzudämmen. „Hier steht die Gesundheit vieler Menschen auf dem Spiel, dabei darf nichts unter den Teppich gekehrt werden!“, betont Knoblauch. 

Mit solcherlei Geheimniskrämerei steht die Akzeptanz und damit die positive Einstellung der Bevölkerung zur chemischen Industrie auf dem Spiel, und damit letztlich der Wirtschaftsstandort Chemieindustrie.  Grundvoraussetzung für die Akzeptanz der Bevölkerung ist Offenheit und ganzheitliche Problemdarstellung insbesondere auch in Krisenzeiten.

 
 

Homepage SPD-Unterbezirk Mühldorf

Termine

Alle Termine öffnen.

19.01.2019, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr OV Mühldorf: In(n)-Frühstück mit unseren Stadträten

26.01.2019 - 27.01.2019 71. Ordentlicher Landesparteitag
Tagesordnung - Infos

05.02.2019, 19:00 Uhr OV Mühldorf: Menschenrechte im 21. Jahrhundert
mit Dr. Bärbel Kofler MdB

06.03.2019, 18:00 Uhr OV Kraiburg: Steckerlfischessen
Steckerlfischessen im Sportheim zum politischen Aschermittwoch

07.04.2019, 10:30 Uhr OV Kraiburg: Frühschoppen

Alle Termine

Schuldenuhr der Bayern-LB

Ständig steigen die Schulden auf aktuell:

 

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:404636
Heute:5
Online:1