Pressemitteilung zur Kreisklinik

Veröffentlicht am 25.10.2019 in Presse

Die SPD unterstützt die Beschäftigten der Kreisklinik, die am 18. Oktober 2019 vor dem Landratsamt Mühldorf demonstriert haben.

SPD-Kreisvorsitzende Angelika Kölbl: „Die Beschäftigten der KMS Kliniken Mühldorf a.Inn Service GmbH dürfen nicht schlechter bezahlt werden als ihre Altöttinger Kolleginnen und Kollegen.
Sie leis
ten die gleiche Arbeit. Wir unterstützen die Forderungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach gleicher Entlohnung für gleiche Arbeit.“
Seit Monaten hat die SPD im Kreistag darauf hingewiesen, dass die
Löhne nach Tarifvertrag im öffentlichen Dienst bezahlt werden sollen. „Wir fordern nach der Fusion eine Tarifbindung für alle Mitarbeiter, die im Krankenhaus tätig sind. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Klinikstandorten sind für uns unverzichtbar, und sie sollen ordentlich und gerecht bezahlt werden. Eine Zusammenlegung der Landkreiskliniken von Mühldorf und Altötting muss auch bedeuten: gleicher Lohn für gleiche Arbeit – nur so kann die hohe Qualität weiterhin gewährleistet werden.“
Diese Forderung wird unterstützt vom stellvertretenden Landrat Günther Knoblauch, der SPD-Kreistagsfraktion Mühldorf (Richard Fischer) und den Kreisräten Bürgermeisterin Marianne Zollner, Bürgermeisterin Sissy Schätz, Gottfried Kirmeier, Ludwig Spirkl, Alex Will und Christine Blaschek.
Sie setzen sich für die Gleichbehand
lung der Beschäftigten beider Kliniken und somit der neuen, gemeinsamen Klinik ein.Und es ist doch auch klar, dass dies direkte oder indirekte Auswirkungen auf die Qualität der gemeinsamen Einrichtungen hat.
Zufriedenheit und die gute Pflege unserer kranken
Mitbürger*innen muss das Resultat sein, nicht die schwarze Null im Haushalt.Generell gilt es, die unsägliche Auslagerungspraxis der Vergangenheit für die Zukunft kritisch zu hinterfragen und wo möglich dauerhaft abzustellen.
Angelika Kölbl: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbei
ter der Kliniken haben meine, unsere volle Unterstützung, im Landkreis und in der Kommune.“

 
 

Homepage SPD-Unterbezirk Mühldorf

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:404636
Heute:41
Online:1