Wir nehmen Abschied von unserem lieben Freund und Genossen Franz Xaver Luferseder

Veröffentlicht am 17.02.2016 in Ortsverein

Wir nehmen Abschied von unserem lieben Freund und Genossen Franz Xaver Luferseder, er war bis heute ein aktives Mitglied in der SPD und ein geschätzter Bürger von Neumarkt St. Veit.

Seine unermüdlichen Tätigkeiten für die Allgemeinheit waren beispielhaft. Nach dem Abitur am Münchner Max-Gymnasium studierte der gebürtige Münchner am Staatlichen Holztechnikum in Rosenheim. In leitender Funktion arbeitete er bei großen Firmen der Holzindustrie. In Rothenburg ob der Tauber lernte er seine Frau Anneliese kennen, mit der er 1964 den Bund der Ehe schloss. Zwei Knaben vervollständigten bald die glückliche Familie.1969 kam die Familie nach Neumarkt-St. Veit, wo Franz Xaver Luferseder 1977 der SPD beitrat und für diese Partei ab 1977 insgesamt 28 Jahre im Stadtrat die Interessen der Neumarkter vertrat.

Sechs Jahre lang davon war Luferseder auch stellvertretender Bürgermeister in der Rottstadt. Aber auch dem Kreistag gehörte der Vollblutpolitiker zwei Wahlperioden an. Ebenso lange fungierte Luferseder als Unterbezirksvorsitzender der SPD im Kreis Mühldorf, für die er sogar einmal für den Landtag und einmal für den Bezirkstag kandidierte.

 

 

Auch im Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt arbeitete er viele Jahre an vorderster Front.30 Jahre lang leistete Franz Xaver Luferseder als Vorstand der KSK viel "Kleinarbeit" für die europäische Gemeinschaft. Im Gedenken an die Schlacht von 1809 nahm er Kontakte zu französischen und österreichischen Soldatenkameradschaften auf, mit denen gemeinsam am Kriegerdenkmal in Neumarkt zum Frieden gemahnt wurde. Partnerschaften schloss die KSK in dieser Zeit mit dem ÖKB Hermargor in Kärnten, mit den ehem. freiw. k.u.k.-Schützen Salzburg, sowie mit den Alpini aus Caneva.

Auch das Jugendlager mit Neumarkts Partnerstadt Caneva initiierte die KSK unter seiner Leitung. Der Tod seiner Ehefrau Anneliese vor zehn Jahren war für ihn ein harter Schicksalsschlag, doch war ihm der gute Kontakt zu den Familien seiner Söhne großer Trost und Hilfe.

Lieber Franz wir werden Dich stets in bester Erinnerung behalten, du warst eine einzigartige Bereicherung in unserer Mitte.

Ruhe in Frieden

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

24.03.2019, 10:00 Uhr Mitgliederversammlung

04.04.2019, 19:00 Uhr Wie weit wirkt Europa zu uns in die Kommunen?

07.04.2019, 10:30 Uhr OV Kraiburg: Frühschoppen

26.05.2019, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Wahl zum Europäischen Parlament

29.06.2019, 15:00 Uhr OV Kraiburg: Sommerfest

Alle Termine

Schuldenuhr der Bayern-LB

Ständig steigen die Schulden auf aktuell:

 

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:404636
Heute:27
Online:1