SPD Neumarkt St. Veit

Pressemitteilung des Landtagsabgeordneten Günther Knoblauch vom 24.10.2016

Veröffentlicht am 25.10.2016 in MdB und MdL

Initiativgruppe auf dem Bezirksparteitag der SPD Oberbayern in Ismaning v. l. Dr. Herbert Kränzlein, MdL, Roman Niederberger, Dr. Bärbel Kofler, MdB, Josef Parzinger, Susanne Aigner und Günther Knoblauch, MdL.

Gemeinsam für Zweigleisigkeit und Stundentakt

SPD: Bahnstrecke München-Mühldorf-Freilassing ist eine wichtige Lebensader

Mühldorf.  Die Bahnstrecke München - Mühldorf - Freilassing zählt zu den wichtigsten und zukunftsträchtigsten Eisenbahnstrecken Bayerns. Auch wenn der kurze Abschnitt Mühldorf – Tüßling demnächst zweigleisig fertiggestellt wird, sieht der aktuelle Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes zwar die Elektrifizierung, aber nicht den vollständigen zweigleisigen Ausbau der restlichen Strecke zwischen Tüßling und Freilassing vor.

Bei einem Treffen beim Bezirksparteitag in Ismaning am vergangenen Wochenende forderten die Bundestagsabgeordnete Dr. Bärbel Kofler und die Landtagsabgeordneten Dr. Herbert Kränzlein und Günther Knoblauch gemeinsam den vollständigen Ausbau der Bahnstrecke. Unterstützt wurden sie dabei von dem Vorsitzenden der SPD Berchtesgadener Land Roman Niederberger, seiner Stellvertreterin Susanne Aigner aus Laufen und dem Roman Niederberger, sowie dem Juso-Bezirksvorsitzenden Josef Parzinger.

Als wichtigen und sofort umzusetzenden Schritt forderten die Sozialdemokraten aus Bund, Land und Kommunalpolitik die bereits jetzt mögliche Einführung eines Stundentakts auf der Strecke zwischen Mühldorf und Freilassing. Von einem Stundentakt würden nicht nur Arbeitnehmer, die Richtung Chemiedreieck pendeln und die heimische Wirtschaft profitieren. Die bessere Anbindung zwischen Mühldorf und den Städten Laufen, Freilassing und Salzburg würde auch die bereits jetzt oft an der Kapazitätsgrenze laufende Verbindung München – Rosenheim – Freilassing entlasten.

Während über den Bundesverkehrswegeplan im Bund entschieden wird, ist bei der Verbesserung des Taktes die Bayerische Eisenbahngesellschaft und damit die Landespolitik am Zug. „Wir setzen uns gemeinsam für gute Chancen für den ländlichen Raum, einen attraktiven öffentlichen Personenverkehr und die Verlagerung des Schwerverkehrs auf die Schiene ein. Deswegen wollen wir beides: die schnelle Einführung des Stundentakts und mittelfristig den vollständigen, elektrifizierten und zweigleisigen Ausbau zwischen Tüßling und Freilassing“, waren sich Abgeordnete und heimische SPD-Vertreter einig.

 

Homepage SPD-Unterbezirk Mühldorf

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:404643
Heute:33
Online:1